Königsspringer Emden

Jugendserie in Delmenhorst

Am Sonntag den 22. März waren wir mit drei unserer Schachkinder auf dem Jugendserieturnier in Delmenhorst. Hier nun nachträglich ein kleiner Bericht aus der Feder von Wolfgang Muehlacher:


„Am sonnigen Sonntag Morgen bin ich mit Jannis, Janno und Daniel nach Delmenhorst zur Jugendserie gefahren. Große Erwartungen hatte ich nicht, da ich schon in den Voranmeldungen sehen konnte, dass die U11 und U12 sehr stark besetzt sein würde.



Janno konnte mit 3 aus 7 und Daniel mit 4 aus 7 (davon ein Punkt allerdings kampflos) an ihren alten Leistungen anknüpfen. Bei Jannis lief es gar nicht. In den ersten drei Partien holte er 1,5 Punkte. Und ich hatte den Eindruck, er könnte seine Leistungen aus Bad Zwischenahn wieder holen. Doch dann folgte ein Absturz, den ich mir nicht erklären konnte. Er verlor alle restlichen Partien. Er schien völlig blockiert gewesen zu sein. 2 mal Schäfermatt hintereinander, das habe ich so noch nicht erlebt. Die letzte Partie verlor er dann auch, aber die verlief wenigstens normal. Nun denn. Es ist, wie es ist. Während der Rückfahrt taute Jannis aber wieder auf und konnte nachher auch wieder lachen.



Ansonsten war es ein schöner Tag und wir hatten unseren Spaß gehabt. Reisen bildet bekanntlich, und so wissen wir jetzt auch, dass die Wilmschule direkt am Bahnhof liegt. So könnte man vielleicht in einem Jahr mit der Bahn anreisen. Und am Delmenhorster Bahnhof ist auch ein Burger King. Verhungert sind wir an diesem Tage nicht.

Und was ich auch schön fand, dass die Kinder während der Autofahrt oder in den Pausen nicht mit den Game-Boys gespielt sondern stattdessen lieber ein Buch gelesen haben.
 
Wolfgang“

Zusätzliche Informationen